Die Südvariante war doch schon vom Tisch. Warum wird sie jetzt erneut diskutiert?

Planungskorridore südlich von Taucha wurden seitens der Teilnehmenden in den Planungswerkstätten eingebracht und konnten bisher nicht aus Sachzwängen ausgeschlossen werden. Die Teilnehmenden haben sich nicht mehrheitlich dafür ausgesprochen, die südlichen Varianten zu verwerfen. Auch da im weitere Genehmigungsverfahren rechtlich zwingend mehrere Varianten zu prüfen sind, entschlossen sich die Teilnehmenden der Planungswerkstatt, die Südvariante der Öffentlichkeit im Online-Dialog zur Diskussion zu stellen. Damit besteht auch die Möglichkeit, weitere Argumente für die Verwendung im weiteren Planungsverlauf zu sammeln und ein aktuelles Meinungsbild der Öffentlichkeit zu gewinnen.