Vorheriger Vorschlag

Trassenvorschlag entlang der Linie Wodanstraße

Trassenvorschlag:
1. Start der neuen Verkehrsführung an der Kreuzung Portitzer Allee – Wodanstr. / Torgauer Str.
2. Führung der B87n über Wodanstr.
3. Querung der Autobahn A14
4. Verlauf im Korridor zwischen Plaussig-Portitz und Seegeritz
5. Einbindung auf Kreuzung B87 (alt) / Pönitzer Weg oder weiter nordöstlich auf B87 (alt). Optional Trassenführung der B87n entlang der Eisenbahnstrecke evtl. bis zur
geplanten Ortsumfahrung Jesewitz
Alternativer Trassenvorschlag:
1. Start der neuen Verkehrsführung an der Kreuzung Portitzer Allee – Wodanstraße / Torgauer Straße
2. Führung der B87n über Wodanstraße
3. Querung der Autobahn A14
4. Verlauf nördlich von Plaussig-Portitz und Seegeritz
- Ggf. kann (später und zusätzlich) ein Zubringer von der Autobahnabfahrt Leipzig-Messegelände zur B87n gebaut werden.
5. Einbindung auf Kreuzung B87 (alt) / Pönitzer Weg oder weiter nordöstlich auf B87 (alt). Optional Trassenführung der B87n entlang der Eisenbahnstrecke evtl. bis zur geplanten Ortsumfahrung Jesewitz

Anmerkungen:
Der gesamte Verkehr aus Richtung Leipzig (sowohl Torgauer Str. als auch Portitzer Allee) läuft über den angedachten Abzweig zur B87n. Nach diesem Eintrittspunkt leitet kein Verkehr aus dem südwestlichen oder nordwestlichen Quadranten mehr ein, so dass der Verkehrsfluss vollständig erfasst werden kann. Die Autobahnabfahrt Nordost / Taucha ist nur ca. 440 / 770 m entfernt.
Taucha wird außerdem vom Verkehr aus Richtung Thekla auf die B87 entlastet.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Zwischenlösung

Angesichts der Dauer, bis eine spürbare Entlastung der Leipziger Straße durch einen Neubau zu erwarten ist, müssen Sofortmaßnahmen ergriffen werden:
1. verbindliche Minderung der Fahrgeschwindigkeit auf 30 km/h,
2. Lärm- und Staubschutz entlang der Straße durch Hecken und/oder Schallschutzwände. Letztere könnten auch mit Solarplatten bestückt werden (z.B. als Bürgerkraftwerk).

weiterlesen

Verkehr für BMW fährt durch Taucha

Adresse: 
04356 Thekla

Hallo,

Ein Anteil der BMW Zulieferungen aus dem Osteuopa kommt über die B87. Diese biegen an der Grassdorferstrasse oder Portizer Str. ab, und fahren über Merkwitz oder Plaussig zu BMW. Dies gilt auch für die Arbeiter.
Wie die LVZ im Mai 2018 schreibt, wird bei BMW die Produktion um 50% erhöht. Also mehr Durchgangsverkehr für Taucha, aber nicht keine Mehrbelastung für Leipzig (B2).
Dies spricht für eine Nordvariante als Ergänzung zu anderen Überlegungen (Tunnel unter Taucha).