Vorheriger Vorschlag

Entlastung und Anbindung von Taucha

Schwerlastverkehr raus aus Taucha. Weiterhin wirksame Anbindung Tauchas an Bundesstraße
[Teilnehmerbeitrag aus Auftaktveranstaltung am 5.10.2018; Beitragstitel von der Redaktion ergänzt]

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Keine Tunnelvariante

Keine Tunnelvariante
[Teilnehmerbeitrag aus Auftaktveranstaltung am 5.10.2018; Beitragstitel von der Redaktion ergänzt]

weiterlesen
Rahmenbedingung

Schnelle Realisierung!

Weitestgehende Reduzierung der Planungszeiten und Einspruchsmöglichkeiten --> schnelle Realisierung und zusätzliche vordringliche Einordnung in den BVWP 2030!
[Teilnehmerbeitrag aus Auftaktveranstaltung am 5.10.2018; Beitragstitel von der Redaktion ergänzt]

Kommentare

Schnelle Realisierung? Was ist denn bei Ihnen schnell? Die Bauausführung kann aus meiner Sicht schnell stattfinden, jedoch die Bauplanung und Genehmigungen sind das Problem und die letzten jahre haben es mehr als deutlich gezeigt, dass die B87n schon seit mehreren Jahrzehnten geplant ist und umsetzt wird da nur sehr wenig.
Problem ist letztendlich dass Jeder und Jede Person/Verein,Initiative usw. seine Einwürfe und persönlichen Befindlichkeiten einbringen kann und damit jeglichen Fortschritt auf Eis legt. Weiteres Problem ist, dass ständig und wiederholt jeder Fortschritt nur nach der derzeitigen Wirtschaftlichkeit getrieben/entschieden/blockiert wird und nicht im Ansatz die Belastungen der damit einhergehen menschlichen Komponente betrachtet wird. Beispiel: Die anliegenden Freiwilligen Feuerwehren müssen ständig die Unfälle mit den oft schweren Menschlichen Verlusten tragen und diese physische und psychische Belastung tragen. Und das nun schon seit Jahrzehnten. Vielleicht sollte man so was mal in die Waagschale werfen und mal berücksichtigen. Hier sind aber auch die Familien der verstorbene oderSshwerverletzten mit zu berücksichtigen und diese "Schäden" hätten sicher vermieden werden können, wenn der Ausbau schon fertig wäre bzw zumindest angefangen worden wäre.